Faller Stapler GmbH

Senken Sie nicht nur Personalkosten, sondern auch Schadenkosten, da das System für Aktive Stabilität - kurz SAS - sowohl den Fahrer als auch die Ware schützt. Diese beiden Bereiche können über 70 % der Betriebskosten Ihres Gabelstaplers ausmachen. SAS verhindert nicht nur aktiv Unfälle mit dem Gabelstapler, sondern verringert auch die Betriebskosten und steigert die Produktivität.

System für Aktive Stabilität SAS Alle Toyota Gegengewichtsstapler sind serienmäßig mit Toyotas System für Aktive Stabilität (SAS) ausgestattet, das die wichtigsten Staplerparameter aktiv überwacht. 30 % aller ernsthaften Staplerunfälle werden durch seitliches Kippen verursacht. Durch eine Erhöhung der Fahrzeugstabilität verringert sich die Unfallgefahr. Auf diese Weise wird für ein Minimum an Ausfällen und für ein Maximum an Produktivität gesorgt.

SAS trägt mit einem System aus zehn Sensoren, drei Aktoren und einem Controller aktiv zur Sicherheit am Arbeitsplatz bei. Das von Toyota Material Handling patentierte System dient dazu, Materialumschlagvorgänge zu überwachen und im Bedarfsfall Korrekturmaßnahmen einzuleiten, um die Stabilität des Fahrzeugs sowie der umgeschlagenen Ladung zu gewährleisten.

SAS umfasst sechs Funktionen:
1. Verriegelungszylinder
SAS minimiert das Risiko des Kippens bei Kurvenfahrten, ohne dabei die Produktivität einzuschränken. Wenn der Stapler bei Kurvenfahrten die Stabilität verliert, blockiert der patentierte Verriegelungszylinder automatisch die Hinterachse, um die Standsicherheit des Staplers zu erhöhen – das Risiko eines seitlichen Kippens wird damit drastisch reduziert. SAS reagiert schneller als der erfahrenste Fahrer und bietet hervorragende Stabilität, um die Sicherheit des Fahrers zu unterstützen und den Stapler vor Schäden zu schützen


2. Geschwindigkeitsreduzierung - Wenn SAS eine zu hohe Geschwindigkeit in der Kurve erkennt, wird die Bedienung des Fahrers korrigiert und die Geschwindigkeit des Staplers automatisch angepasst, um die Räder und die Last in der korrekten Position zu halten. Das Vermeiden von Unfällen sorgt für die Sicherheit Ihrer Fahrer und für einen exzellenten Betriebszustand Ihrer Geräte.

3. Neigewinkelbegrenzung bei Vorwärtsneigung - SAS schützt sowohl die Last als auch den Stapler vor einem gefährlichen Kippen nach vorne. Die Neigewinkelbegrenzung bei Vorwärtsneigung überwacht die Lasthöhe und die Position des Hubgerüsts. Wenn nötig, reduziert es zum Schutz von Fahrer und Last automatisch den Neigewinkel des Hubgerüsts. Dies vermindert das Risiko von Verletzungen und Sachschäden und ermöglicht niedrigere Versicherungskosten.

4. Geschwindigkeitsreduzierung bei Rückwärtsneigung - Wenn Lasten zu schnell rückwärts geneigt werden, können sie Fahrer, Waren und Stapler in Gefahr bringen. Die Geschwindigkeitsreduzierung bei Rückwärtsneigung überwacht mögliche Risikofaktoren und reduziert die Neigegeschwindigkeit entsprechend. Die Last wird sicher und gleichmäßig in die richtige Position gebracht und der Arbeitsablauf kann fortgesetzt werden.

5. Automatische Gabelnivellierung - Die Gabeln in eine exakte horizontale Position zu bringen, kostet Zeit – jedes Mal. Mit der SAS-Gabelnivellierung werden die Gabeln auf Knopfdruck ausgerichtet, wodurch die Arbeit des Fahrers besonders in der Höhe, erleichtert wird. Dies bedeutet für Sie Zeiteinsparung, erhöhte Produktivität und reduzierte Kosten.

6. Aktive Lenksynchronisation - Das Verhindern von Schlupf in der hydraulischen Lenkung hilft den Fahrern, sicherer und effizienter zu arbeiten. Die SAS-Lenksynchronisation erreicht dies, indem sie das Lenkrad automatisch mit den Hinterrädern synchronisiert. Ihre Fahrer können ergo- nomisch arbeiten und wissen immer, in welche Richtung sich der Stapler bewegen wird. Die Bedienung ist somit sicher und produktiv.