Faller Stapler GmbH

Gabelstapler, Lagertechnik, Flurförderzeuge: Das sind wohl die Begriffe, die einem als erstes einfallen, wenn es um Lager, Umschlagplatz oder andere Bereiche der Intralogistik geht. Aber was ist mit dem Internet der Dinge, Augmented Reality, smarten Etiketten und autonomen Transportsystemen? Auch das gehört schon heute zur Intralogistik – und bietet interessante Betätigungsfelder für Menschen, die beruflich weiterkommen wollen.

Jobs in der IntralogistikMit Industrie 4.0, Robotik und automatischen Lagersystemen verbindet so mancher noch immer die Vorstellung, dass diese Beispiele für moderne Technik in der Intralogistik in erster Linie den Menschen ersetzen sollen. Die Staplerspezialisten von Faller Stapler in Titisee-Neustadt sehen das jedoch ein wenig anders: Tatsächlich bedeutet Digitalisierung in der Intralogistik zum einen vor allem, dass bestehende Arbeit vereinfacht, sicherer und effizienter gemacht wird. Führerlose Transportsysteme werden sicher zu Teilen die Aufgaben von Staplerfahrern übernehmen, aber für zahlreiche Aufgaben in der Intralogistik ist der menschliche Mitarbeiter noch immer das Maß aller Dinge – etwa beim Picking, beim Kommissionieren oder beim Optimieren von Abläufen. Zum anderen sind wir davon überzeugt, dass mit den Neuerungen erst neue Berufe und Tätigkeiten entstehen. Denn auch die digitalen Helfer müssen richtig angewandt, gewartet und repariert werden. Ideale Voraussetzungen also, wenn Sie in einen Beruf einsteigen wollen, der Sie weiterbringt!
 

Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze in der Intralogistik

Noch bestimmen Staplerfahrer/innen, Bediener/innen von Lagertechnik und Mechatroniker/innen die Teams in Lagern, auf Umschlagplätzen, in Güterverteilzentren oder in der industriellen Intralogistik. Doch schon bald werden durch neue Technologien auch neue Berufsbilder entstehen. Und Tätigkeiten für Menschen, die an aufregenden technischen Entwicklungen teilhaben und sie aktiv mitgestalten wollen. Bei Faller Stapler in Titisee-Neustadt können Sie schon jetzt in die Branche einsteigen und von Anfang dabei sein, wenn die Intralogistik-Branche ihre Bedeutung als starker Wirtschaftsfaktor weiter ausbaut. Wir sind immer interessiert an Menschen, die in ihrem Beruf neue Herausforderungen nicht scheuen und bereit sind, sich in die aktuellen und zukünftigen Themenfelder der Intralogistik einzuarbeiten!
 

Intralogistik: Das sind die neuen Trends und Tätigkeitsfelder

In der aktuellen Ausgabe von „LOGISTIK entdecken“ des Fraunhofer-Instituts IML können Sie einen Blick in die Zukunft der Intralogistik werfen: Mit Themen wie Biointelligente Systeme, smarte Europalette, Blockchain und Internet der Dinge (IoT, Internet of Things) beleuchtet es die Arbeitsplätze der Zukunft in der Intralogistik.

Bei Faller Stapler sind wir der Meinung: In der Intralogistik muss niemand die Zukunft fürchten, man darf aber auch neue Herausforderungen nicht scheuen. Während manuelle Tätigkeiten zunehmend von Technik übernommen werden können, ergeben sich neue Karrierechancen zum Beispiel bei der Planung und Überwachung, beim Anwendertraining und beim Koordinieren der neuen „Technik-Kollegen“.

Um die Möglichkeiten auszuloten und ein Bild der Zukunft in der Logistik und Intralogistik zu vermitteln, findet übrigens vom 17. Bis 18. September in Dortmund wieder der „Zukunftskongress Logistik“ statt.
 

Jobs in der Intralogistik: Steigen Sie ein – bei Faller Stapler in Titisee-Neustadt!

Auch die Stapler-Profis von Faller Stapler bereiten sich auf die Zukunft der Intralogistik vor: Damit wir unseren Kunden für deren Fuhrpark an Staplern und Flurförderzeugen schon heute Lösungen anbieten, mit denen sie auch in Zukunft gut aufgestellt sind.

Freie Stellenangebote finden Sie im entsprechenden Menüpunkt. Wir freuen uns aber auch jederzeit über Initiativbewerbungen!